Andreas Külzer

Download
VITA_Külzer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 146.4 KB

Geboren  1966
Größe  181 cm
Haare  grau-blond
Augen  blau
Nationalität  Deutsch
Sprachen  Deutsch (Muttersprache), Englisch (gut), Französisch (Grundkenntnisse) 

Dialekte  Moselfränkisch, hessisch 

Sport  Schwimmen, Yoga, Bogenschießen, Reiten

Fähigkeiten Regie, Sprecher

Tanz  Steptanz (GK) 
Stimmlage Bassbariton
Wohnmöglichkeiten  Düsseldorf, Berlin, Hamburg, Wien
Führerschein B, BE

© Fabian Stürtz


Film / Fernsehen (Auswahl)

2019

 

No Time to care

Regie: Philipp Theiss / Abschlussfilm

2018

 

Alles was zählt

Regie: Andreas Stenschke / RTL

2016

 

Schichtende

Regie: Adrian Copitzky / Kurzfilm

 

 

Alarm für Cobra 11

Regie: Kai Meyer-Ricks / RTL

 

 

Unter Uns

Regie: diverse / RTL

2014

 

Die Aldi-Story

Regie: Sebastian Dehnhardt / ZDF
 

Paloma

Regie: Lydia-Maria Emrich / Kurzfilm

2013

 

Alarm für Cobra 11

Regie: Heinz Dietz / RTL

 

Die andere Heimat

Regie: Edgar Reitz / Kino

 

 

More Than Friendship

Regie: Timmy Ehegötz / Spielfilm

2010

 

Lena - Liebe meines Lebens

Regie: Wilhelm Engelhardt / ZDF

2009

 

Nick - Das Haus Anubis

Regie: Jorkos Damen / Nickelodeon

 

Lindenstraße

Regie: Kerstin Krause / ARD

2008

 

112 - Sie retten dein Leben

Regie: Philipp Osthus / RTL

 

 

Verbotene Liebe

Regie: Jörg Wilbrandt / ARD

 

 

4 Singles

Regie: Dirk Nabersberg / RTL

2007

 

Die Anrheiner

Regie: Diverse / WDR

 

 

Mein Leben & Ich

Regie: Richard Huber / RTL

 

 

Alles was zählt

Regie: diverse / RTL

 

SOKO Köln

Regie: Axel Barth / ZDF

2006

 

Die Anrheiner

Regie: Diverse / ARD

 

 

Die Brüder 

Regie: Lucas Tietjen / Kurzfilm

 

 

Dinge die Bleiben

Regie: Philipp Bitten / Kurzfilm

 

Nicht ohne meine Schwiegereltern

Regie: Martin Gies / ZDF

 

Die Familienanwältin

Regie: Christoph Schnee / RTL

Theater ( Auswahl)

2010

 

Liebe in Zeiten der Ruhr

Rolle: Erzähler / Regie: Kay Link / Werkstatt-Theater Köln

2007-10

 

Pelleas und Melisande

Rolle: Vater der Pelleas / Regie: Christoph Nel / Deutscher Oper am Rhein Düsseldorf

2006

 

Stewardessen küsst man nicht

Rolle: Robert / Regie: Ralf H. Bongartz / Theater Spielplatz Mönchengladbach

2005-07

 

Ladies Night - Ganz oder gar nicht 

Rolle: Robert / Regie: Ralf H. Bongartz / Theater Spielplatz Mönchengladbach

2005-06

 

Der Parasit

Rolle: La Roche / Regie: Meinhard Zanger / Theater der Keller Köln

2004

 

Die spanische Fliege

Rolle: Anton Tiedemeyer / Regie: Werner Bauer / Burghofbühne Dinslaken

2003-06

 

Elling 

Rolle: Kjell Bjarne / Regie: Katrin Sievers / Theater der Keller Köln

2003-04

 

Don Karlos

Rolle: Herzog von Alba / Regie: Barbara Gidde / Burghofbühne Dinslaken

2003

 

Woyzek

Rolle: Doktor / Regie: Volkmar Kamm / Burghofbühne Dinslaken

2002

 

Emilia Galotti

Rolle: Marinelli / Regie: Lutz Schäfer / Badische Landesbühne Bruchsal

 

Ein Sommernachtstraum

Rolle: Philostrat, Motte / Regie: Carsten Ramm / Badische Landesbühne Bruchsal

2001-02

 

Die Goldberg-Variationen

Rolle: Goldberg / Regie: Norman Warmuth / Burghofbühne Dinslaken

2001

 

Wie es euch gefällt

Rolle: Orlando / Regie: Christian Schnell / Burghofbühne Dinslaken

2000

 

Das Dschungelbuch 

Rolle: Balu der Bär / Regie: Jaschi Jaschinski / WTT Remscheid

 

Hermann und Dorothea

Rolle: Pfarrer / Regie: Matthias Clauß / WTT Remscheid

 

Mirad, ein Junge aus Bosnien 

Rolle: Djuka / Regie: Edna Huber-Rasch / WTT Remscheid

Auszeichnungen

2014 Deutscher Filmpreis in Gold für "Die andere Heimat"

2015 Die Aldi-Story / Nominiert für den Wirtschaftsfilmpreis

Ausbildung

1988-1992 Schauspielschule Düsseldorf

2019-2020  Schauspielworkshop mit Mark Zak /ifs Köln